Google Analystics Alternativen

Auch wenn der Hamburgische Datenschutzbeauftragte Prof. Caspar vorerst nicht gegen Webmaster mit Analytics vorgehen wird, lohnt es sich vielleicht doch einmal einen Blick auf einige Alternativen zu werfen. Wir haben hier einige zusammen getragen.

Wer bei Blogger.com einen Blog hat muss nicht unbedingt Google Analytics integrieren, da es hier bereits Statistiken gibt, die die wichtigsten Features umfassen.

Die meisten Server sind so konfiguriert, dass sie einen Logfile anlegen. Bei seinem Hoster kann man aber oft auch einstellen, dass die IP-Adresse gekürzt gespeichert werden. Eigentlich braucht man die ganze IP-Adresse so und so nicht. Es gibt verschiedene Tools, die dann den Logfile auswerten und grafisch aufbereitet darstellen. Eines davon ist webalizer.org, was bei vielen Hostern installiert ist. Andere setzen auf awstats.org, was einige Features mehr bietet. Anleitungen wie man es installiert, spuckt Google aus.

Wer lieber interaktive Grafiken haben möchte, sollte sich mal Piwik anschauen. Dieses Tool verfügt über ein Plugin, das den letzten Teil der IP-Adresse löscht und so den Datenschutz herstellt. Es läuft mit einer SQL-Datenbank und benötigt einen Server. Freehoster wie wordpress.com oder Blogger.com kommen nicht in Frage. Im Gegensatz zu Google Analytics bekommt man die Daten in Echtzeit präsentiert.

WordPress-Nutzer können mit dem Plugin “Stats” Statistiken aufzeichnen. Hierbei ist aber wieder eine ähnliche Problematik zu finden, wie bei Google Analytics. Die Daten werden auf einen Server in den USA übertragen und dort gespeichert. Ob die IP-Adresse gekürzt wird, ist uns unklar.

Weitere Alternativen könnt ihr ja in die Kommentare schreiben :-)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*